Tag Archives: Nina Bernsteiner

Choreograph Jürgen R. Weber rehearsing …

 Just some weeks ago in Oldenburg. (And by the way, Philipp is not clueless, he is ACTING)

 

 

 

Meanwhile in Berlin, the preperations for the script reading are running on full speed…

 

Lesung-2

Advertisements

The magic lute …

Rehearsals for the secco recitativos. With Nina and Hagar singing and André, Fabian and Thomas on the Lute and Celli. Jörg conducts… Still a lot to do. Tension is rising. Only one week to go. Some people at the opera house want to put the orchestra down in the pit again, use microphons to amplify the lute etc. But we will be strong… And we know where they live…!

 

Happy End?

Philipp Kapeller und Nina Bernsteiner mit dem einzigen Duett des Werkes. Im Hintergrund die Dramaturgin Steffi Turre, die sich aus irgendwelchen Gründen auf der Probebühne rumtreibt. Am Klavier die schnellste Maus aus Mexico: Carlos Vazquez. Jörg Halubek dirigiert…

 

 

Iole

What Jove ordains, can lole resist?

O prince, whose virtues all admire,

 

Hyllus

O princess, whose exalted charms

Above ambition fire my breast…

Iole

Kann ich wirklich was anderes wollen, als der Chef?

Hey Prinzenrolle, du bist gar nicht so übel…

Hyllus

Hey Prinzessinenrolle, … dito…

 

Neulich im Ballettsaal…

Ist es ein Sirtaki? Oder ein Hassapikos? (Man beachte die magische Anziehungskraft des Kaffees auf dem Klavier…)

Vielleicht ein Zeybeck?

Oder hat sich der Regisseur das etwa selber etwas ausgedacht? Viele Fragen… aber dass Barockmusik und Tanz zusammengehen wissen wir spätestens seit Ludwig dem 14.

Nina Bernsteiner (Iole) beantwortet ein paar Fragen…

20140924_115720Deine Lieblingsfarbe?

Variiert von pink bis türkis

Dein Lieblingsessen?

Gebackene Putenstreifen mit Erdäpfel-Vogerlsalat, Kernöl und Feta

Dein Lieblingstier?

Eichkatzerl

800px-Eichhörnchen_Düsseldorf_Hofgarten_edit

Dein Lieblingssport?

Ballspiele und gemäßigtes Radlfahren

Deine Lieblingspflanze?

Trauerweiden, Gerberer und Ranunkeln

6650

Deine Lieblings TV Serie?

Sex & the City

SATC_Title

Deine Lieblings-TV-Werbung?

Bei Werbung im TV geh ich immer ausm Zimmer und erledige irgendwelche Dinge

Dein Lieblingsschriftsteller/Prosa?

Bin ein Sturm und Drang Fan, sonst Sándor Márai, Ketil Björnstad

220px-Sándor_Márai_portrait

 

Dein Lieblingsgemälde?       

“Die Liebesumarmung des Universums” von Frida Kahlo

 

p0580x

Dein Lieblingslyriker?     

Goethe, Rilke,…

Deine Lieblingsgestalt in der Geschichte?   

Sisi 🙂 (Kaiserin Elisabeth von Ö)

Empress_Elisabeth_of_Austria

Deine Lieblingsgestalt auf der Opernbühne?       

Desdemona (Otello)

Dein Lieblingsopernkomponist?           

Mozart, Strauss, Händel

Dein Lieblingsarie?     

Hai già vinta la causa (Grafen-Arie aus Le Nozze di Figaro)

Dein Lieblingsmusikstück?  

“Von ewiger Liebe” Johannes Brahms

Wenn dein Leben eine Oper wäre, welchen Komponisten würdest du dir für die Zukunft wünschen?

mein Leben soll nicht vertont werden, es gibt interessantere Geschichten, als meine. Aber Ähnlichkeiten zu einem Abschnitt meines Lebens wurden bereits von Francis Poulenc in einer Oper vertont.

Dein Hauptcharakterzug?

Nachdenklichkeit

Dein Motto?

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

Dein größter Fehler?

Nicht auf mein Herz zu hören

Deine gegenwärtige Geistesverfassung?

Absolut durcheinander und hoffnungslos verloren 🙂

Wie möchtest Du gern sterben?

Im Kreise meiner Liebsten und ohne Schmerzen

Was ist für Dich das größte Unglück?

Familie, Freunde und Heimat zu verlieren

Was ist für Dich das vollkommene irdische Glück?

Liebe

informative Informationen

Hercules

320px-Heracles_Pio-Clementino_Inv252

von Georg Friedrich Händel (1685 — 1759)

Oratorium in drei Akten
Libretto — Thomas Broughton
In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Er ist einer der größten Helden der Antike, hat unmenschliche Aufgaben erfüllt, den Nemeischen Löwen getötet,

640px-Pieter_paul_rubens,_ercole_e_i_leone_nemeo,_02

der Hydra getrotzt

640px-Antonio_del_Pollaiolo_-_Ercole_e_l'Idra_e_Ercole_e_Anteo_-_Google_Art_Project

und gar den Höllenhund Zerberus aus der Unter­welt entführt,

800px-Hercules_capturing_Cerberus

und doch fällt er letztendlich der Eifersucht seiner eigenen Frau zum Opfer: Hercules.

Hercules kehrt siegreich aus dem Krieg zurück: Er hat den feindlichen König Eurytos und dessen Söhne getötet und Prinzessin Iole als Trophäe an den heimischen Hof gebracht. Hat Hercules’ Frau Dejanira auch noch kurz zuvor um das Leben ihres Gatten gebangt, gewinnt nach dessen Rückkehr schon bald ihre Eifersucht auf die junge Frau die Oberhand. Sie stellt Hercules zur Rede, bleibt aber gegenüber seinen Unschuldsbeteuerungen taub. Als Dejanira versucht, mit Hilfe des in das Blut des Zentauren Nessos

Deianeira_and_the_dying_centaur_Nessus_1888

getauchten Gewandes Hercules’ verlorene Liebe zurückzugewinnen, gibt ausgerechnet sie den Anstoß zur tödlichen Tragödie …

Als Händel

Georg_Friedrich_Händel

im Jahre 1744 an seinem neuen Oratorium schreibt, ist dem gewieften Theatermann die Bühnenwirksamkeit seines Werkes sicherlich voll bewusst. Nicht umsonst nennt er es „A New Musical Drama”. Allerdings sollte es noch nahezu zwei Jahrhunderte dauern, bis das Werk den Sprung vom Konzertsaal auf die Opernbühne schaffte. Seitdem jedoch erfreut es sich großer Beliebtheit, war jetzt mit “the Rock” sogar im Kino. Und es gibt Mofas die so heißen:  9gal

Besetzung

Musikalische Leitung: Jörg Halubek
Regie, Bühne und Kostüme: Jürgen R. Weber
Dramaturgie: Steffi Turre
Hyllus                   –              Philipp Kapeller
Hercules              –              Tomasz Wija / Peter Kellner
Dejanira              –              Hagar Sharvit
Iole                        –              Valda Wilson / Nina Bernsteiner
Lichas                    –             Yulia Sokolik

Termine

SAMSTAG          25.10. 19:30 Uhr    Premiere
FREITAG             31.10. 19:30 Uhr
DIENSTAG          04.11. 19:30 Uhr
SAMSTAG           08.11. 19:30 Uhr
DONNERSTAG  13.11. 19:30 Uhr
MITTWOCH        19.11. 19:30 Uhr
MITTWOCH        03.12. 19:30 Uhr
SONNTAG           14.12. 18:00 Uhr
MITTWOCH         17.12. 19:30 Uhr
FREITAG               19.12. 19:30 Uhr
SAMSTAG             27.12. 19:30 Uhr
 MITTWOCH        07.01. 19:30 Uhr
SONNTAG            08.02. 15:00 Uhr
DONNERSTAG    30.04. 19:30 Uhr
SAMSTAG              23.05. 19:30 Uhr
FREITAG                05.06. 19:30 Uhr
SONNTAG             14.06. 18:00 Uhr